Frühjahrs-DV 2015: Bilder und Artikel sind online!

 FRÜHJAHRS-DIÖZESANVERSAMMLUNG DER KLJB EICHSTÄTT ZWISCHEN WILLKOMMEN UND ABSCHIED

 

Auf der Frühjahrs-Diözesanversammlung (DV) am 18. und 19. April in Pappenheim trafen sich fast fünfzig Jugendliche aus zehn Ortsgruppen, um neue ehrenamtliche Diözesanvorsitzende zu wählen, einen verdienten Diözesanvorsitzenden zünftig bayerisch zu verabschieden und natürlich um sich zu informieren, was auf Orts- und Diözesanebene in der katholischen ländlichen Jugendarbeit so läuft. Außerdem wurde mit PIMP MY die neue Jahresaktion der KLJB Eichstätt vorgestellt.

 

 

Willkommen, Eva!

Gleich am Samstag ging es ans Eingemachte: Es standen Wahlen als ehrenamtliche Diözesanvorsitzende auf dem Programm. Einstimmig fiel die Wahl auf die 22-jährige Eva Breitenhuber aus der Ortsgruppe (OG) Rupertsbuch. Die Studentin des Managements in der Gesundheitswirtschaft möchte als erstes Projekt ihren Arbeitsschwerpunkt in der Diözesanvorstandschaft auf die Basisarbeit mit jüngeren Jugendlichen legen: „Ich hab gehört, dass es in einigen Ortsgruppen ein Problem ist, die jetzt 14-Jährigen für KLJB-Arbeit abseits der Ortsebene zu begeistern. Da möchte ich helfen, die Vernetzung mit der Diözesanebene zu stärken und vor Ort Tradition fortzuführen.“ 

Eva Breitenhuber wird nun die ehrenamtlichen Diözesanvorsitzenden Simone Grill, Johannes Rudingsdorfer, Alfred Schröttle und Florian Heieis unterstützen. Auch Martina Kleinert als Bildungsreferentin mit geschäftsführenden Aufgaben, AVÖ-Referentin Sandra Foistner, Markus Müller als geistlicher Verbandsleiter und Projektreferent Marco Böhm gehören zum Team der Diözesanleitung. 

Als Kassenprüfer wurde Samuel Göbel (OG Nassenfels) gewählt, in den Wahlausschuss wiedergewählt wurden Julia Heger (OG Röttenbach) und Martin Bittlmayer (OG Nassenfels).

 

Servus, Wolle!

Nach dem Gottesdienst von Präses Markus Müller zum Thema „Der gute Hirt“, wurde Wolfgang „Wolle“ Nigel als ehrenamtlicher Diözesanvorsitzender mit einem zünftigen Bayerischen Abend mit entsprechender Kleiderordnung und Fassbier offiziell und gebührend verabschiedet. Seine im Herbst ausgeschiedenen Kollegen Jonas Bittlmayer (OG Nassenfels) und Stephanie Härtl (OG Deining) philosophierten im mit Hilfe diverser Ortsgruppen zusammengestellten interaktiven und kurzweiligen Programm über den Kontakt zwischen Weißwürsten, während sich „Wolle“ von physischen Glanzleistungen wie Brezenschnappen mit anschließender Bobfahrt bis hin zu Hirnschmalz erfordernden Ratespielen hangeln musste – das gelungene Programm präsentierte schließlich nahezu sämtliche süddeutsche Eigenheiten in schillernden Ausprägungen. 

Auch Johanna Schrödel aus dem Diözesanvorstand des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und Rupert Heindl, Landesvorsitzender der KLJB, sprachen Wolfgang Nigel ihre Anerkennung für sein Engagement in der Jugendarbeit aus.

Im Anschluss an das Programm wurde natürlich noch ausgiebig weiter gefeiert.

 

 

PIMP MY - Die Diözesanleitung vor Ort

 

Ein besonderes Thema auf der Frühjahrs-DV war PIMP MY, die neue dreigeteilte Jahresaktion der KLJB Eichstätt, die bis zum Herbst laufen wird. „Wir haben uns gedacht, es ist wichtig, dass wir einige Sachen neu aufmotzen in der KLJB“, erklärte Simone Grill aus der Diözesanleitung, „Ein Schwerpunkt wird unser Bildungshaus in Fiegenstall sein. Wir wollen mehr mit dem Haus machen, es wird zwei Werkel-Wochenenden im Juni und September dazu geben, wo wir uns neben der Arbeit natürlich auch ein cooles Wochenende in Fiegenstall machen wollen.“ Daneben läuft noch PIMP MY TRASH, wo sich mit dem Schwerpunkt Müll beschäftigt wird. Dazu wird es am 8.7. einen Studientag „Recycling“ in Ingolstadt geben (Anmeldeschluss 1.7.), am 14.10. den Schöpfungstag in Eichstätt und das absolute Highlight: Die selbst organisierte Studienreise nach Hamburg vom 9.-11.10. (Anmeldeschluss 31.7.), wo u.a. in der Greenpeace-Zentrale Wissen getankt werden kann und auch die Programmpunkte Spaß und Kultur nicht zu kurz kommen werden. Der dritte Schwerpunkt nennt sich PIMP MY GRUPPENSTUND. „Wir haben eine coole Outdoor-Gruppenstunde für euch – wir wollen noch nicht zu viel verraten – , zuerst wird mit Lehm etwas getöpfert und dann gibt es noch eine Kleinigkeit zu essen. Es lohnt sich echt, dass ihr uns bucht. Wir kommen dann zu euch, um euch einmal kennenzulernen und einen schönen Abend mit euch zu verbringen.“ 

 

 

Termine von Bund und Land

Auch von der Bayern- und Bundesebene der KLJB wurde einiges berichtet und sich über verschiedene Termine und laufende Projekte ausgetauscht. Der Landesvorsitzende Rupert Heindl informierte über Gespräche und Ideen zum Top-Thema Asyl und forderte die Landjugendlichen auf, ihr Engagement auch auf ihre asylsuchenden AltersgenossInnen in der Region auszuweiten und sich für sie einzusetzen.

Außerdem steht vom 6.-9. August das Bundestreffen in Lastrup (Diözesanverband Vechta) an, auf dem rund 1000 KLJBlerinnen und KLJBler aus ganz Deutschland erwartet werden. Rupert Heindl machte den Jugendlichen den Mund gehörig wässrig: „Das ist eine sehr sehr coole Sache, das einzige, was ich dazu sag: Wir kriegen einen Sonderzug von Süden nach Norden, nur KLJBLer drin, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Wir werden zusehen, dass wir schon in diesem Zug ein kleines geiles Programm machen, z.B. ein Kino einrichten - mal sehen, wie das mit der Stromversorgung klappt.“ Nicht minder begeistert warb er für die KLJB-Landesversammlung vom 14.-17. Mai im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching, wo neben einem Programm, welches wie gewohnt auch brisante politische und gesellschaftliche Fragen nicht scheut, bereits der Austragungsort ein Argument ist: „Das ist das geilste Haus des Landes – mit Wellnessbereich!“

Nachdem auch die Termine des Diözesanverbandes (u.a. der Motorradgottesdienst am 4.7.) und der Ortsgruppen (50-jähriges Jubiläum der OG Deining – mit Band! - am 29.5. und die Beachparty der OG Otting am 1. Augustwochenende) noch Gehör fanden, endete die Frühjahrs-Diözesanversammlung in geselliger Runde beim Sonntagsbraten.

 

Nastasia Radtke

 

KLJB EICHSTÄTT

Auf der Wied 9

91781 Weißenburg

buero@kljb-eichstaett.de

Tel.: (09141) 49 68

Fax: (09141) 49 82