Steuern leicht gemacht!

 

Ein Jubiläum steht an und das soll groß gefeiert werden. Eintrittsgelder, Essens- und Getränkeverkauf lassen die Verbandskasse klingen. Der Verband freut sich - das Finanzamt auch, oder nicht? Müssen Verbände eigentlich Steuern zahlen? Wie ist das mit der Gemeinnützigkeit? Und wie hoch sind die Freibeträge? Solche und andere Fragen tauchen in den Ortsgruppen der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) immer wieder auf. Bei der „Steuerschulung“ der KLJB Eichstätt beantwortete Bildungsreferentin Martina Kleinert an drei Abenden (in Mündling, Großenried und Nassenfels) alle Fragen der insgesamt 35 Teilnehmer/innen.

 

 

Steuerpflichtig – ja oder nein?

 

Prinzipiell unterliegt ein Verband sowohl der Körperschaftsteuer, der Umsatzsteuer als auch dem Gewerbesteuerrecht. Um von diesen Steuern entlastet bzw. befreit zu werden, müssen die KLJB-Ortsgruppen eine Gemeinnützigkeit beantragen. Doch was bedeutet Gemeinnützigkeit?

 

Ein gemeinnütziger Zweck ist unter anderem Jugendhilfe, kirchliche Arbeit oder auch die Brauchtumspflege. Dies sollte in der Satzung der Ortsgruppen verankert und bei den Veranstaltungen spürbar sein. Die finanziellen Mittel der Ortsgruppen müssen für diesen Zweck verwendet werden, dann sind die Jahresbruttoeinnahmen bis zu 35.000,00 Euro steuerfrei. „Wir möchten die Jugendlichen dazu befähigen, mit Hilfe ihrer Einnahmen und Ausgaben zu erkennen, ob sie steuerpflichtig sind oder nicht“, erklärte Bildungsreferentin Martina Kleinert, „es ist wichtig, dass sie auch in ihrem späteren Leben mit Buchführung und Finanzen umgehen können“.  

 

Praktisches lernt man in der Praxis

 

Was geschieht, wenn die Gesamteinnahmen die 35.000,00 Euro im Jahr überschreiten? Nach der Theorie folgte die Praxis und schon bald rauchten die Köpfe der KLJBler und KLJBlerinnen: Besteuerungsgrenze ermitteln, Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer und Umsatzsteuer berechnen und anschließend eine Steuererklärung ausfüllen. Abschließend fragte Martina Kleinert: „Das war doch alles gar nicht so wild, oder?“ Nein, war es nicht! Da sind sich die Teilnehmer einig, denn mit den richtigen Informationen und Hilfsmitteln ist es ganz einfach im Steuerdschungel den Überblick zu behalten. Auch die nächste Veranstaltung ist nicht mehr weit - Diözesanvorstand Alfred Schröttle lud noch alle Teilnehmer herzlich zum Studientag am 01. April 2017 und zur Diözesanversammlung am 06. und 07. Mai 2017 ein.

 

KLJB EICHSTÄTT

Auf der Wied 9

91781 Weißenburg

buero@kljb-eichstaett.de

Tel.: (09141) 49 68

Fax: (09141) 49 82